Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: wire und Tube. Identische Inhalte. News. Archiv: Branchen-News.

Pumpen zum Betanken von Portalstaplern

Pumpen zum Betanken von Portalstaplern

20.03.2012

Noell entwickelt und produziert Krane und Portalstapler für Container Terminals von Welthäfen. Die Maschinen sind mit Dieselmotoren ausgestattet, bei denen AdBlue®, eine Harnstofflösung, in den Abgasstrom eingespritzt wird, um entsprechend der EUROMOT IIIB (Off Road) -Norm den Stickoxidausstoß zu reduzieren.

Die Motoren der Portalstapler befinden sich in einer Höhe von 12 bis 15 Metern und werden auch dort mit AdBlue® betankt. Diese Höhe muss die Flüssigkeit überwinden, um vom unten liegenden AdBlue®-Tank zum Motor zu gelangen. Noell - auf der Suche nach einer dafür geeigneten Pumpe - entschied sich für die Impellerpumpen NIROSTAR 2000-A mit 24-Volt-Anschluss von ZUWA.
Florian Niederreiter, Projektleiter bei ZUWA dazu: "Normalerweise setzen wir Membranpumpen für AdBlue® ein. Diese haben aber zuwenig Leistung bei der geforderten Höhe, darum sind wir hier zur Lösung mit den NIROSTAR-Pumpen gekommen."

Die ZUWA Impellerpumpen sind trocken selbstansaugend, müssen also vor Betriebsbeginn nicht befüllt werden. Die Förderleistung der NIROSTAR 2000-A beträgt maximal 30 Liter pro Minute bei einem Förderdruck von bis zu 4 bar - das entspricht einer Förderhöhe von 40 Metern. Das Material der NIROSTAR-Pumpen ist auf die schwach alkalische Harnstofflösung abgestimmt. Der Pumpenkörper besteht aus Edelstahl, Laufrad und Dichtungen aus robustem Gummimaterial.

Quelle: ZUWA-Zumpe GmbH


 
 

Mehr Informationen

Noell Straddle Carrier (Bild: Zuwa/Noell)