Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: wire und Tube. Identische Inhalte. News. Archiv: Branchen-News.

Nexans erhält Auftrag über die Lieferung von Kabeln zur Beleuchtung von Flugfeldern in Indien

Nexans erhält Auftrag über die Lieferung von Kabeln zur Beleuchtung von Flugfeldern in Indien

21.03.2012

Nexans, weltweit operierender Kabelhersteller, hat von der Tata Power SED, dem für die strategische Elektronik verantwortlichen Geschäftsbereich des indischen Unternehmens Tata Power, einen Auftrag im Wert von 5 Mio. Euro für die Lieferung von Spezialkabeln, primär Mittelspannungskabeln und sekundär Niederspannungskabeln, zur Beleuchtung von Flugfeldern der indischen Luftwaffe erhalten, die im Rahmen der Realisierung des MAFI-Projekts (Modernization of the Airfield Infrastructure) eingesetzt werden sollen. Der abgeschlossene Vertrag mit einer Laufzeit von vier Jahren hat die Lieferung von Kabeln mit einer Gesamtlänge von mehreren Tausend Kilometern zur Modernisierung der Versorgungsstromkreise der Signallichter auf den Flugfeldern von 30 Stützpunkten der indischen Luftwaffe (IAF) in ganz Indien zum Gegenstand.

Das MAFI-Projekt zielt auf die Modernisierung der Infrastruktur der indischen Luftwaffenstützpunkte ab, deren Flugfelder allgemeinen Renovierungsbedarf aufweisen und in ihrem aktuellen Zustand mit neuen Militärflugzeugtypen überfordert wären. Im Rahmen des Projekts werden alle IAF-Stützpunkte mit hochmodernen Geräten und Systemen ausgestattet, sodass sie zukünftig alle modernen Militärflugzeuge aufnehmen können.

Primäre und sekundäre Kabel

Nexans wurde mit der Lieferung primärer und sekundärer Kabel für das MAFI-Projekt beauftragt. Die nach den Standards der FAA, der Bundesluftfahrtbehörde der USA, gefertigen 5-kV-Kabel sind für die Herstellung des Rückgrats der in Reihe geschalteten Versorgungsstromkreise für die Beleuchtung der Flugfelder vorgesehen. Die der Norm H07RN-F entsprechenden sekundären 600-V-Kabel dienen der Verbindung zwischen dem Hauptstromnetz und den einzelnen Elementen der Flugfeldbeleuchtung auf kurze Distanzen.

Die Flugfeldkabel von Nexans sind beständig gegen extreme Temperaturen von -25°C bis +70°C und eigen sich somit ideal für die Verlegung auf Flugfeldern, auf denen die Temperaturen typischerweise zwischen 0°C und +40°C liegen. Die absolute Zuverlässigkeit und die Langlebigkeit der Kabel in einem extrem feuchten Klima stellten weitere wesentliche technische Kriterien dar.

Die Kabel für das MAFI-Projekt werden in den Nexans-Werken in Lyon und Bohain in Frankreich hergestellt. Da die Modernisierungsarbeiten an vielen der 30 Stützpunkte zeitgleich stattfinden, ist ein hohes Maß an logistischer Planung erforderlich, um die pünktliche Auslieferung an die einzelnen Lieferorte sicherzustellen. Die Koordination der Logistik obliegt den einheimischen Teams des Konzerns in Delhi.

Olivier Pinto, der bei Nexans für die Geschäftsentwicklung im Bereich Airfield Lighting Cables verantwortlich ist: „Für die Auftragserteilung war ausschlaggebend, dass Tata Power auf der Suche nach einem erfahrenen Lieferanten war, der bereits bewiesen hat, dass er technische Unterstützung auf einem hohen Niveau leisten kann. So sollte eine angemessene Auswahl der für dieses anspruchsvolle Flugfeldprojekt benötigten Kabel sichergestellt werden. Zudem konnten wir von unserer langjährigen Partnerschaft und erfolgreichen Projektarbeit mit dem Unternehmen Tata profitieren sowie von der Tatsache, dass wir uns in der jüngsten Vergangenheit durch unseren Beitrag als Kabellieferant an Projekten zur Modernisierung indischer Zivilflughäfen in Delhi, Mumbai und Hyderabad einen Namen gemacht haben.“

Quelle: NEXANS

 
 

Mehr Informationen

(Photo: Nexans)

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.tube.de